Drucken
Kategorie: Mühlhausen-Tairnbach-Rettigheim
Zugriffe: 467

Am Mittwoch 25.08. trafen wir uns mit 18 Ferienspaßkindern am Schützenhaus in Tairnbach. Helga Zimmermann kam mit ihrem Traktor mit Personenanhänger und dann ging es los. Helga steuerte das Gefährt in Richtung Mühlhausen über den Radweg zu ihrem Kartoffelacker zwischen Mühlhausen und Rotenberg. Am Ziel angekommen zeigte uns Helga Zimmermann zunächst am Nachbaracker, was nach der Kartoffelernte gesät wird. Es waren Gurken- Erbsen- Rettich- und Distelpflänzchen zu sehen, die als Gründünger umgepflügt werden um die Erde zu lockern. Das war eine interessante Information.
Nun ging es mit der Ernte los. Zunächst musste das Kartoffelkraut entfernt werden, dann wurden die Knollen mit Hilfe der Kartoffelhacke aus der Erde gehoben. Fleißig sammelten die Kinder die Kartoffeln in die bereitgestellten Eimer. Die Kinder fingen sogar an mit den Händen an zu graben, da das mit der Hacke zu langsam ging. Was da alles zum Vorschein kam: große, kleine, dicke und längliche Kartoffeln, ganz lustige Formen. Es war ein Riesenspaß. 
Nachdem die Eimer gefüllt waren, ging es wieder zurück nach Tairnbach zum Sportplatz. 
Zunächst wurde der Durst gestillt. Bei verschiedenen Spielen wie Sackhüpfen, Bobbycarrennen, Gummitwist  und Ballspielen hatten die Kinder viel Freude. Von der Ernte und dem Spielen hungrig und durstig, hatten sich die Kinder eine Stärkung verdient. Richard grillte von den geernteten Kartoffeln und leckere Bratwürstchen.
Kartoffelernte Gruppenfoto
 
Bevor sie von ihren Eltern abgeholt wurden, erhielt jedes Kind eine Tüte mit den frisch geernteten Kartoffeln. Es war ein gelungener Nachmittag. Wir haben wieder viel gelernt. Gerne kommen wir nächstes Jahr wieder. Wir bedanken wir uns ganz herzlich bei Helga Zimmermann, Richard Reiss, unsrer Fotografin Michi und allen Helferinnen. Es war ein tolles Erlebnis, die Kinder freuen sich schon auf das nächste Jahr.