Drucken
Kategorie: Mühlhausen-Tairnbach-Rettigheim
Zugriffe: 249

Am Mittwoch 04.09. trafen wir uns mit 16 Ferienspaßkindern am Schützenhaus in Tairnbach.  Helga Zimmermann kam mit ihrem Traktor mit Personenanhänger und dann ging es los. Helga steuerte das Gefährt in Richtung Mühlhausen  über den Heiligenstein zu ihrem Kartoffelacker zwischen Mühlhausen und Rotenberg. 
Auf dem Weg dort hin, vorbei an Wiesen und Feldern, konnten wir auf einer Wiese die Zebu-Rinder der Familie Zimmermann mit ihren Kälbchen  bestaunen. Dann ging es weiter zum Kartoffelacker.
Ende März wurden die Kartoffeln von Kindern des Kindergartens St. Josef in Nussloch gesteckt. Jetzt durften die Ferienspaßkinder diese Kartoffeln der Sorte Quarta ernten. 
Die Kartoffel stammt ursprünglich aus den Südamerikanischen Anden und ist ein Nachtschattengewächs. Bekommt sie zu viel Licht wird sie grün und der Giftstoff Solanin vermehrt sich. Diese Kartoffeln sollten  nicht mehr verzehrt werden. Für die Lagerung gibt es drei Worte  kühl, luftig und trocken. 
 
Nun ging es mit der Ernte los. Zunächst musste das Kartoffelkraut entfernt werden, dann wurden die Knollen mit Hilfe der Kartoffelhacke aus der Erde gehoben. Sobald sie zu sehen waren, sammelten die Kinder fleißig die Kartoffeln in Eimer. Den Kindern ging das zu langsam, sie fingen an mit den Händen zu graben. Was da alles zum Vorschein kam: große, kleine, dicke und längliche Kartoffeln, in Herzform und eine sah aus wie eine Schildkröte. Die Kinder hatten riesigen Spaß. 
Nachdem der Anhänger von Richard Reiss beladen war, ging es wieder zurück nach Tairnbach. Auf dem Rückweg zeigte Helga noch ihre Galloway-Rinder mit ihren knuffigen Jungen.  In  Tairnbach, gelandet erwartete uns schon Rosi Hartlieb in ihrem  herrlichen Garten.  Von der Ernte hungrig und durstig, hatten sich die Kinder eine Stärkung verdient.  Richard grillte von den geernteten Kartoffeln und leckere Würstchen. Bei verschiedenen Spielen wie Pfeilwerfen,   Seilziehen usw. hatten die Kinder viel Freude. Bevor sie von ihren Eltern abgeholt wurden, gab es noch ein leckeres Eis. Es war ein gelungener Nachmittag. Wir haben viel gelernt. Gerne kommen wir nächstes Jahr wieder. Bedanken wir uns recht herzlich bei Helga Zimmermann, Rosi Hartlieb, Richard Reiss,  der Vorstandschaft der Landfrauen und ihren Helferinnen. Es war ein tolles Erlebnis.
 
20190904_141548